Author Topic: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge  (Read 267897 times)

Christof

  • Pencil Stache
  • ****
  • Posts: 556
  • Age: 42
  • Location: Germany
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #850 on: January 05, 2018, 04:26:25 PM »
Einen US Fond könnte ich bieten... Allerdings hat sich die Besteuerung vor nicht mal einer Woche geändert... Ist der ETF bei einer deutschen oder US Bank im Depot? und was ist Deine Frage?

770alan

  • 5 O'Clock Shadow
  • *
  • Posts: 4
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #851 on: January 05, 2018, 05:03:19 PM »
In einem US-Depot. Es geht um die Steuererklärung für 2017, also vor der Reform. Ich will die Pauschalbesteuerung vermeiden und suche daher nach Nachweisen, dass meine amerikanischen ETFs, etwa von Vanguard, nichts thesaurieren (oder aber wie viel). Soweit ich weiß, müssen amerikanische ETFs alles ausschütten...?

Christof

  • Pencil Stache
  • ****
  • Posts: 556
  • Age: 42
  • Location: Germany
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #852 on: January 06, 2018, 03:00:58 PM »
Das ist schwierig... ETFs und Funds sind aus steuerlicher Sicht erstmal Firmenbeteiligungen an Investmentfirmen. Daher akzeptiert das Finanzamt nur Abschlüsse nach HGB was eine Veröffentlichung im Bundesanzeiger erfordert. Keine Veröffentlichung, keine Transparenz nach deutschem Recht. Selbst 2018 wirst Du das gleiche Problem haben, wenn die wirklich in einem US Depot liegen, da dann keine Steuern an den deutschen Fiskus abgeführt werden. Ich würde das mit einem Steuerberater besprechen. Internationales Steuerrecht ist nicht einfach, vor Allem nicht im Zusammenhang mit den USA. Bist du dort auch steuerpflichtig?

770alan

  • 5 O'Clock Shadow
  • *
  • Posts: 4
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #853 on: January 06, 2018, 04:48:31 PM »
Ich bin nur in Deutschland steuerpflichtig. Eigentlich macht die Reform die ganze Sache mit dem Bundesanzeiger egal, es gibt keine "intransparenten" Fonds mehr. Die Steuer geht nachträglich über die Anlage KAP an den Fiskus, von daher kein Problem. Nur wegen 2017 muss ich die Nachweise vorlegen. Mein Steuerberater kann mir auch nicht helfen, weil US-Fonds in Deutschland total unüblich sind.

Christof

  • Pencil Stache
  • ****
  • Posts: 556
  • Age: 42
  • Location: Germany
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #854 on: January 06, 2018, 05:41:21 PM »
Bei mir geht es um Anlagen in Höhe von ein paar tausend Euro. Ich kann in der Zeit, die ich dafür aufwenden müsste, mehr Geld verdienen als ich je an Steuern sparen könnte. Allerdings sind meine USD ETFs in deutschen Depots, auch wenn sie letztlich in den USA lagern. Wenn Du so hohe Anlagesummen hast, dass sich ein spezialisierter Steuerberater lohnt, würde ich über ex-pat Gruppen in Deutschland nach Steuerberatern mit der Erfahrung deutsch/USA suchen, anderenfalls es auf sich beruhen lassen.

Anlage KAP: Ja, aber Du musst die Sachen halt auch extra heraussuchen und aufbereiten, da im Gegensatz zu deutschen Banken weder etwas abgeführt, noch Du eine Aufstellung der Einnahmen für Anlage KAP erhältst. So geht es mir bei meiner Anlage mit Bodora, die zwar jedes Jahr durchgeht, aber aus meiner Sicht immer ein Risiko darstellt.

770alan

  • 5 O'Clock Shadow
  • *
  • Posts: 4
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #855 on: January 06, 2018, 05:52:13 PM »
Durch die Reform ist alles wesentlich einfacher geworden. Wenn die Ausschüttungen größer sind als die Vorabpauschale, wird nichts mehr versteuert außer den Auschüttungen. Also trägst du alle Ausschüttungen in die Anlage KAP ein und fertig.

whatlifecouldbe

  • 5 O'Clock Shadow
  • *
  • Posts: 69
  • Location: Germany
    • What Life Could Be - FI in Germany
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #856 on: January 18, 2018, 11:23:34 AM »
Hallo zusammen,

wir veranstalten dieses Jahr auch die Financial Independence Week Europe. Es findet in Temeswar (RO) zwischen 8-14 Juni 2018.
Wenn ihr lust habe mustachians aus Europa zu treffen, schaut mal die Infos an und wir freuen uns auf eure Bewerbungen!
Deadline für Bewerbungen 1. März.

Alle Infos hier:
http://whatlifecouldbe.eu/2018/01/18/fiwe-2018-apply-now/
Gruß,

Mr W

Ethon

  • 5 O'Clock Shadow
  • *
  • Posts: 1
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #857 on: February 04, 2018, 12:29:40 PM »
Oh, sehr interessant, ein deutscher Thread - jetzt fehlt nur noch einer für Österreicher. ;)

DaKini

  • Bristles
  • ***
  • Posts: 326
  • Location: Germany, Munich area
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #858 on: February 12, 2018, 11:45:32 PM »
Und wenn wir dabei sind, für Bayern...

Im Ernst, ich glaube, dass für österreichische Spezialitäten hier durchaus Platz ist.

LennStar

  • Handlebar Stache
  • *****
  • Posts: 1066
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #859 on: February 13, 2018, 07:51:04 AM »
Und wenn wir dabei sind, für Bayern...

Im Ernst, ich glaube, dass für österreichische Spezialitäten hier durchaus Platz ist.
hm... Kaiserschmarren!

GermanStache

  • 5 O'Clock Shadow
  • *
  • Posts: 58
  • Location: Germany
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #860 on: April 02, 2018, 04:52:08 AM »
Hallihallo ;-)

hat denn jetzt jemand von Euch über / bei Vangquard ETFs etc. gekauft? Bislang habe ich nur über die Diba zwei Fonds, die ich bespare. Bei all dem Hype, der hier MMM über vanguard gemacht wurde, überlege ich, es dort einmal zu versuchen und bin auf der Suche nach Leuten, die da schon investieren.

LG Katja

dachs

  • Bristles
  • ***
  • Posts: 258
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #861 on: April 02, 2018, 11:47:37 AM »
Hallo Katja,

also bei meinem nächsten Kauf nehme ich wohl Vanguard ETFs, möchte ja nicht alles bei iShares haben. Was meinst du mit "bei vanguard kaufen"? Die ETFs gibt es doch auch einfach an der Börse über deinen Broker oder hat es einen Vorteil die direkt bei Vanguard zu kaufen? Oder geht es mittlerweile sogar wie der MMM das macht die Fonds direkt dort zu kaufen wobei man auswählen kann ob thesaurierend oder nicht ? Das wären dann ja aber keine ETFs.

Anette

  • 5 O'Clock Shadow
  • *
  • Posts: 48
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #862 on: April 02, 2018, 05:02:43 PM »
Wieso waeren das dann keine ETFs?

dachs

  • Bristles
  • ***
  • Posts: 258
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #863 on: April 03, 2018, 11:11:12 AM »
Wieso waeren das dann keine ETFs?

Also wenn mich nicht alles täuscht, dann werden ETFs an der Börse gehandelt. Und Vanguard hat zwar auch ETFs, aber auch Fonds bei denen man direkt bei Vanguard investiert, die nicht an der Börse gehandelt werden sondern der Wert nur einmal am Tag bestimmt wird.

GermanStache

  • 5 O'Clock Shadow
  • *
  • Posts: 58
  • Location: Germany
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #864 on: April 03, 2018, 11:44:57 AM »
@dachs: ja ich war verwirrt weil man sich auf der deutschen vanguard Seite erstmal registrieren kann und einen online Zugang bekommt etc. das wirkte so als wenn man direkt über die kauft. Jetzt habe ich aber verstanden dass das nur für die public shares gilt. Die ETFs kann man so kaufen z.B. Auch über mein Diba  Depot.


Bleibt noch die Frage ob ich steuerlich was beachten muss weil der Fond in us Dollar Währung ist ... ?

dachs

  • Bristles
  • ***
  • Posts: 258
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #865 on: April 03, 2018, 12:00:13 PM »
@GermanStache Also kann man da kostenlos (ohne Spread und Gebühren) Anteile kaufen und per Auswahlhaken wählen, ob man den Fonds ausschüttend oder thesaurierend haben will?

GermanStache

  • 5 O'Clock Shadow
  • *
  • Posts: 58
  • Location: Germany
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #866 on: April 03, 2018, 12:02:48 PM »
Das weiß ich nicht. Ich wollte mich nicht einfach so in Irland registrieren....und habe das daher nicht gemacht Und auf der Site selbst habe ich solche infos  nicht gefunden.

dachs

  • Bristles
  • ***
  • Posts: 258
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #867 on: April 03, 2018, 12:39:43 PM »
Okay, weil theoretisch ist es viel günstiger direkt dort zu kaufen.

Die ETFs haben ihr Domizil in Irland. Wie das steuerlich jetzt aussieht weiß ich leider nicht.

Christof

  • Pencil Stache
  • ****
  • Posts: 556
  • Age: 42
  • Location: Germany
Mal wieder ein Artikel über MMM in den deutschen Medien:

https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article176365674/FIRE-Bewegung-Wie-man-mit-30-nicht-mehr-arbeiten-muss.html

Die Kommentare haben sich in den letzten sieben Jahren kaum geändert. Geht nicht, will ich nicht, kann ich nicht, alles Unsinn, und überhaupt, sind nur andere dran Schuld, dass es bei einem nicht funktionieren würde.

Moonwaves

  • Pencil Stache
  • ****
  • Posts: 966
  • Location: Germany
    • My blog
Mal wieder ein Artikel über MMM in den deutschen Medien:

https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article176365674/FIRE-Bewegung-Wie-man-mit-30-nicht-mehr-arbeiten-muss.html

Die Kommentare haben sich in den letzten sieben Jahren kaum geändert. Geht nicht, will ich nicht, kann ich nicht, alles Unsinn, und überhaupt, sind nur andere dran Schuld, dass es bei einem nicht funktionieren würde.
Das stimmt. Aber, ich finde, dass der Artikel nicht so gut geschrieben wurde. Zum Beispiel wenn man  ansonsten nie was von FIREgehört hat, gewinnt man den Eindruck, dass nur Programmierer (und noch mit sehr hohen Löhne) das machen können. Petes neues Haus mag schöner sein, aber der entscheidender Punkt ist eigentlich, dass es auch kleiner (mit entsprechend niedriger Steuern) ist. Und schön ist es geworden, weil er das selber renoviert hat, oder? Ja, mit dem Auto haben sie wohl recht, aber auf der anderen Seite, wird das so geschrieben als ob man nach der Ansparphase gleich anfangen kann alles was das Herz begehrt zu kaufen. Die 4%-Regel wurde nicht erklärt - man kann aus den Kommentaren sehen, manche haben verstanden, die 4 % sind verdiente Zinsen, die man dann ausgeben kann. Und "gänzlich auf ein Einkommen verzichten möchte Mr. Money Mustache dann aber offenbar auch nicht" finde ich auch ziemlich irreführend. Er hat, glaube ich, nichts dagegen noch Geld zu verdienen aber ihm liegt es eher, interessante Arbeit zu machen. Schade, dass sie nicht noch jemand aus Deutschland (oder überhaupt Europa) finden könne, um das alles als etwas erreichbares darzustellen.

Christof

  • Pencil Stache
  • ****
  • Posts: 556
  • Age: 42
  • Location: Germany
Stimmt. Der Spiegelartikel (http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/us-blogger-geht-mit-30-in-rente-und-wird-zum-finanzguru-a-902900.html) war 2013 in der Hinsicht ausgewogener, aber letztlich immer noch sehr verkürzt.

Es liegt irgendwie in der Natur der Sache, das eigentlich Offensichtliches für die meisten leider doch nicht offensichtlich ist. Ich erinnere mich noch an die Reaktion, als ich einer Bekannten empfohlen habe, vom teuren Sparkassen Girokonto auf ein kostenloses Konto zu wechseln: Daran habe ich ja noch gar nicht gedacht, nachdem sie mir noch Minuten vorher erzählt hat, wie knapp das Geld ist.

Und wenn dann noch eine klitzekleinwenig wissenschaftliches Hintergrundwissen notwendig ist, wie bei der hedonistischen Tretmühle oder der exponentiellen Zu-/Abnahme bei Zinseszinsen, dann hilft kein gutgemeinter Artikel mehr.

barbaz

  • Stubble
  • **
  • Posts: 201
Bei all dem Hype, der hier MMM über vanguard gemacht wurde, überlege ich, es dort einmal zu versuchen und bin auf der Suche nach Leuten, die da schon investieren.
Bei Vanguard kocht man auch nur mit Wasser. Damit als erste günstige Indexfonds für die breite Masse bereitzustellen haben sie sich einen Platz in der Geschichte verdient, aber die ETFs sind jetzt nicht besser oder schlechter als die anderer Anbieter.

Bleibt noch die Frage ob ich steuerlich was beachten muss weil der Fond in us Dollar Währung ist ... ?
Fondswährung ist völlig egal und seit diesem Jahr ist auch egal ob der Fonds im Ausland liegt.

dachs

  • Bristles
  • ***
  • Posts: 258
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #872 on: June 03, 2018, 03:02:54 AM »
Bin gerade auf ein paar interessante Daten gestoßen (durchschnittliches Einkommen / Vermögen nach Altersgruppen in Deutschland). Dachte das könnte euch interessieren.



https://www.iwkoeln.de/fileadmin/publikationen/2015/251784/Vermoegensverteilung_Gutachten_IW_Koeln.pdf


DaKini

  • Bristles
  • ***
  • Posts: 326
  • Location: Germany, Munich area
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #873 on: June 11, 2018, 05:30:57 AM »
Danke!

Maschinist

  • 5 O'Clock Shadow
  • *
  • Posts: 20
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #874 on: June 15, 2018, 07:46:38 AM »
Bin gerade auf ein paar interessante Daten gestoßen (durchschnittliches Einkommen / Vermögen nach Altersgruppen in Deutschland). Dachte das könnte euch interessieren.

Hallo Zusammen,

ich habe bezüglich Durchschnittseinkommen und den Möglichkeiten in Deutschland hier auch einen Beitrag dazu geschrieben.
https://freiheitsmaschine.com/2018/05/13/rente-mit-55-rente-mit-60-aktiendepot-sparquote-investieren-freiheit-fuer-familie-mustermann/

Das Thema wird dort auf jeden Fall auch im Komentarbereich ausführlich diskutiert.

Schönes Wochenende.

barbaz

  • Stubble
  • **
  • Posts: 201
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #875 on: June 21, 2018, 07:44:54 AM »
ich habe bezüglich Durchschnittseinkommen und den Möglichkeiten in Deutschland hier auch einen Beitrag dazu geschrieben.
https://freiheitsmaschine.com/2018/05/13/rente-mit-55-rente-mit-60-aktiendepot-sparquote-investieren-freiheit-fuer-familie-mustermann/
Ich hatte den Artikel gelesen als er vom Finanzwesir gefeatured wurde, boah haben mich die Leute aufgeregt. "Ich will vorzeitig in Rente gehen, bin aber nicht bereit dafür irgendwas zu tun" Mal ganz abgesehen von dem Umstand dass es sogar klappt*, was ist denn das für eine Einstellung? Entweder ich möchte besser als der Durchschnitt sein oder ich möchte mich nur durchschnittlich anstrengen. "Wenn man [nichts von dem tut was nötig ist], dann kann man es ja gar nicht schaffen" my ass.

*) Weil der Vater allein 1k/Monat über dem durchschnittlichen Haushaltseinkommen verdient

LennStar

  • Handlebar Stache
  • *****
  • Posts: 1066
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #876 on: August 05, 2018, 01:02:03 PM »
Falls hier ein Leipziger ist, wäre es schön, wenn derjenige sich überlegen würde, diesem nicht deutsch könnenden Mit-Bart zu treffen und ein wenig zur Hand zu gehen:

https://forum.mrmoneymustache.com/profile/?u=36797

mehr: https://forum.mrmoneymustache.com/welcome-to-the-forum/what-do-think-is-the-estimated-consumption-of-electricity-in-a-247sqf-apartment/?topicseen

barbaz

  • Stubble
  • **
  • Posts: 201
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #877 on: September 23, 2018, 01:36:27 PM »
FIRE bei Galileo. Und es ist nicht mal schlecht O.o

https://www.youtube.com/watch?v=RanaVqrkUGU

Feivel2000

  • Stubble
  • **
  • Posts: 183
  • Age: 34
  • Location: Germany
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #878 on: November 20, 2018, 12:40:42 AM »
Hat sich jemand mit dem Betriebsrentenstärkungsgesetz auseinander gesetzt?
Grundsätzlich ziehe ich in Erwägung zumindest 100€ Rente dadurch zu erwirtschaften, bin aber noch nicht bei der Produktauswahl...

Vorteile wären wohl
  • 15% Zuschuss vom Arbeitgeber
  • Steuerersparnis
  • ???

LennStar

  • Handlebar Stache
  • *****
  • Posts: 1066
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #879 on: November 20, 2018, 02:08:54 AM »
Hat sich jemand mit dem Betriebsrentenstärkungsgesetz auseinander gesetzt?
Grundsätzlich ziehe ich in Erwägung zumindest 100€ Rente dadurch zu erwirtschaften, bin aber noch nicht bei der Produktauswahl...

Vorteile wären wohl
  • 15% Zuschuss vom Arbeitgeber
  • Steuerersparnis
  • ???
Hab ich nicht. Klingt wie Riester II nachdem V.1 nicht funktioniert hat.
Du kannst aber auch, was viele nicht wissen, freiwillig mehr in die gesetzliche Rente einzahlen.
Muss natürlich jeder selber wissen, was er bevorzugt - Umverteilungssystem per Punkte oder Umverteilung per Kapitalzinsen ;)

Feivel2000

  • Stubble
  • **
  • Posts: 183
  • Age: 34
  • Location: Germany
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #880 on: November 20, 2018, 01:32:54 PM »
Hat nicht wirklich was mit Riester zu tun, aber ist natürlich stärker eingeschränkt als privates sparen. Z. B. glaube ich, es muss verrentet werden.

LennStar

  • Handlebar Stache
  • *****
  • Posts: 1066
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #881 on: November 21, 2018, 06:07:36 AM »
Hat nicht wirklich was mit Riester zu tun, aber ist natürlich stärker eingeschränkt als privates sparen. Z. B. glaube ich, es muss verrentet werden.
Davon gehe ich aus, es ist ja ein Betriebsrentenstärkungsgesetz kein Betriebsrentenersatzgesetz ;)

gavint

  • 5 O'Clock Shadow
  • *
  • Posts: 30
  • Location: Germany
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #882 on: December 04, 2018, 08:12:28 AM »
Es gibt hier ein Paar Fragen über die Vanguard ETFs.  Ich habe ein Paar gekauft, mit andere ETFs dieses Jahr als ein Teil eine aggressive Sparprogramm.  Wie es steuerlich aussieht, wird das Kapitalertragssteuer gleich abgenommen bei die Ausschüttungen, und was übrig bleibt wird automatisch wieder in der ETF investiert.  Ich erwarte das ich meine Kapitalerträge erklären musste, einfach in der Anlage KAP bei der Steuererklärung.   Sonst ist alles recht einfach.   Ich tue meine Investitionen selber bei eine Fondsbank mit Online-Banking, man kann verschiedene Fonds und ETFs durchsuchen und kaufen.   Ein Finanzberater hat das Konto aufgestellt für mich, man kann dort leider nicht selber eine Konto eröffnen.

Jetzt meine Frage, ich bin auch bei Auxmoney investiert, hat jemand auch Erfahrungen mit den Plattform gemacht?  Ich bin mittelmäßig zufrieden damit selber, benutze ich es als alternative Investition zu den Börsen. 



DaKini

  • Bristles
  • ***
  • Posts: 326
  • Location: Germany, Munich area
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #883 on: December 04, 2018, 01:36:36 PM »
Hallo,
meiner Einschätzung nach muss steuerlich jetzt alles die Depotbank machen, ausser in speziellen Sondersituationen, die bei einem vanguard etf aber nicht zum Tragen kommen sollten.
Was würdest du denn in der Anlage KAP angeben wollen?