Author Topic: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge  (Read 145559 times)

DaKini

  • Bristles
  • ***
  • Posts: 303
  • Location: Germany, Munich area
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #850 on: December 19, 2016, 12:19:23 AM »
Da muss ich leider beipflichten, ich glaube, das alles irgendwie schon gesagt ist. Ein weiteres forum reisst das nicht raus.

Die Steuerfragen sind halt komplex, weil die situation für jeden anders ist.
Ich zb mache immer eine Erklärung (mit Hilfe der beiliegenden anleitung des Finanzamts) und bekomme steuern zurück.
Das liegt an den höheren Freibeträgen wegen Kinder etc., dh mei lohnsteuerabschlag (so eine art steuervorauszahlung) ist höher als angemessen. Die differenz bekomme ich erstattet, weil ich unterm jahr mehr bezahlt habe, als ich nach Berücksichtigung aller fakten (-> est Erklärung) müsste.

Ob das bei dir zutrifft, sagt dir dein finanzamt mitte kommenden jahres, wenn du deine Steuererklärung abgegeben hast.

FliXFantatier

  • Pencil Stache
  • ****
  • Posts: 519
  • Age: 31
  • Location: Los Angeles
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #851 on: December 19, 2016, 07:37:25 AM »
Ugh meine Steuererklärung wird wegen dem Umzug in die USA ein Albtraum befürchte ich. Gestern mal angefangen bei Wieso die Dateien einzugeben und aus irgendeinem Grund können wir nicht gemeinsam veranlagen... Verstehe nicht so ganz warum...

Maschinist

  • 5 O'Clock Shadow
  • *
  • Posts: 17
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #852 on: January 17, 2017, 09:07:18 AM »
Hab ich überlegt :) Bei facebook wurde http://freiheitsmaschine.com/freiheitsforum/ empfohlen. Nicht ideal aber immerhin gibt es schon eine Struktur...

Hi,

wenn Ihr wollt, kann ich die Struktur dort nach euren Wuenschen anpassen und/oder jemand von euch kann den Bereich auch gerne selbst verwalten/leiten.

Vorschlaege sind herzlich willkommen.

freiheitsmaschine.com

Half-Borg

  • Bristles
  • ***
  • Posts: 270
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #853 on: January 30, 2017, 06:19:04 AM »
Du kannst entweder in die Private Krankenversicherung, da ich die alle für Gauner und Halsabschneider halte, suche ich da jetzt keinen Link zu.
Du kannst dich außerdem freiwillig in der gesetzlichen Krankenkasse versichern, dazu kannst du hier was lesen: http://www.finanztip.de/gkv/freiwillig-versichert/

Mezzie

  • Bristles
  • ***
  • Posts: 473
    • Mezzie Learns
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #854 on: January 30, 2017, 07:34:15 AM »
*Following. I'm learning German right now -- in six months maybe I can participate a bit. :)
http://forum.mrmoneymustache.com/journals/preparing-for-forced-early-retirement-due-to-disability/

Join my ibotta team for rebates: https://ibotta.com/r/bdtnbyj

Join my Shopkick team so we can start a Vespa gang (or you can get more practical gift cards...if you think those are better than a Vespa for some reason): https://app.shopkick.com/r/3eNYBE

DaKini

  • Bristles
  • ***
  • Posts: 303
  • Location: Germany, Munich area
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #855 on: January 30, 2017, 07:40:25 AM »
:)

Stahlmann

  • 5 O'Clock Shadow
  • *
  • Posts: 38
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #856 on: March 09, 2017, 03:35:36 PM »
Hello

I will also post in English.

I am looking for German sites concerned about:

- classified ads like americam craigslist
- book/item swapping sites

Thanks in advance for help

Happy Hippo

  • 5 O'Clock Shadow
  • *
  • Posts: 1
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #857 on: March 12, 2017, 06:11:55 PM »
Seid gegrüßt liebe Moustachians!

Frage mich schon die ganze Zeit, ob Mr. Money Moustache in seinen Blogeinträgen auch die Kapitalertragssteuer miteinberechnet...oder gibt es diese in Amerika einfach nicht?

Ist mit der deutschen Kapitalertragssteuer überhaupt ein ähnliches Konzept in Deutschland möglich, oder muss man ein größeres Vermögen als in Amerika ansparen?

Beste Grüße

Dr. Cheftunes

  • 5 O'Clock Shadow
  • *
  • Posts: 6
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #858 on: March 13, 2017, 02:11:21 AM »
Zu der Sache mit der Kapitalertragssteuer kann ich leider nichts sagen.
Google mal "Quellensteuer" das müsste ein ähnliches Konzept sein.

Aber liebe Freunde aus Deutschland mich würde eine andere Sache interessieren:

Was sind Eure Erfahrungen mit ETFs in Deutschland und was sind eure Portfolio-Tips
aus eigener Erfahrung für einen blutigen Investment-Anfänger?
Da würdet ihr mir sehr weiterhelfen.

LG
Dr. Cheftunes

LennStar

  • Pencil Stache
  • ****
  • Posts: 807
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #859 on: March 13, 2017, 05:34:18 AM »
@Happy Hippo: Das mit der Steuer ist wie immer kompliziert ;)
z.B. gibt es in den US einige Altersvorsorgedinger, bei denen keine (oder weniger) Steuern anfallen und/oder die absetzbar sind. 401(k) zum Bleistift.
Die Riester-Rente ist ja auch sowas von hier.

Dann gibt es die diversen Strukturen der Fonds, die unterschiedlich Steuern abführen. Darüber kannst du hier seitenweise verwirrende Posts finden, was Standort des Fonds etc. angeht ;)


Der wichtige Punkt ist, dass die Kapitalerstragssteuer bei VERKAUF anfällt (außer in diversen Sonderfällen, siehe besagte posts). Innerhalb des Fonds kann einiges passieren, aber das ist i.d.R. für dich nicht interessant.


@Dr. Cheftunes:
Anlage-Tip: Such dir ETFs die ein möglichst großes Gebiet abdecken (MSCI world wird immer als Beispiel genannt). Mache einen Dauerauftrag mit dem, was maximal bequem geht.
Vergiss es.
Schau in 10-30 Jahren (je nach Sparrate) nochmal drauf und freue dich, dass du in Rente gehen kannst.

Nach welchen Erfahrungen suchst du?

Dr. Cheftunes

  • 5 O'Clock Shadow
  • *
  • Posts: 6
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #860 on: March 13, 2017, 05:45:38 AM »

Hey LennStar,

"Schau in 10-30 Jahren (je nach Sparrate) nochmal drauf und freue dich, dass du in Rente gehen kannst."

Wenn das so einfach geht, dann such ich nach keinen Erfahrungen mehr :D
Ehrlich gesagt hatte ich noch Fallstricke vermutet etc.
Aber ziemlich genau das was du beschrieben hast ist auch das was ich vorhabe.
Ich möchte mit 200 Euro monatlich anfangen und jeweils 100 Euro in zwei ETFs schieben.
Einen internationalen und einen europäischen und dann in der Tat nicht mehr drauf schauen.



FliXFantatier

  • Pencil Stache
  • ****
  • Posts: 519
  • Age: 31
  • Location: Los Angeles
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #861 on: March 13, 2017, 11:37:15 AM »
Hello

I will also post in English.

I am looking for German sites concerned about:

- classified ads like americam craigslist
- book/item swapping sites

Thanks in advance for help

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/

Not sure about anything dedicated to trading books.

Dr. Cheftunes

  • 5 O'Clock Shadow
  • *
  • Posts: 6
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #862 on: March 13, 2017, 04:13:49 PM »

Some interesting Data to chew on:

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/konsum-wofuer-die-deutschen-ihr-geld-ausgeben-1.3417202

"Wofür die Deutschen ihr Geld ausgeben" - Where Germans spent their money.

Best wishes,

Dr. Cheftunes

DaKini

  • Bristles
  • ***
  • Posts: 303
  • Location: Germany, Munich area
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #863 on: March 15, 2017, 02:29:12 PM »
Seid gegrüßt liebe Moustachians!

Frage mich schon die ganze Zeit, ob Mr. Money Moustache in seinen Blogeinträgen auch die Kapitalertragssteuer miteinberechnet...oder gibt es diese in Amerika einfach nicht?

Ist mit der deutschen Kapitalertragssteuer überhaupt ein ähnliches Konzept in Deutschland möglich, oder muss man ein größeres Vermögen als in Amerika ansparen?

Beste Grüße

Ob er sie einrechnet weiß ich nicht, fakt ist aber, dass das eine extraausgabe darstellt, die berücksichtigt werden muss. Allerdings musst du nicht +26% draufrechnen, sondern vereinfacht dargestellt nur die steuern für den gewinnanteil von dem verkaufsbetrag, der deinem Budget fürs jahr entspricht.

Beispiel (Singlehaushalt! Und nir grobe zahlen fur das Prinzip):
Du brauchst 25.000 € pro Jahr aufs Konto. Das entspricht einem komplett versteuertem Vermögen von 625.000. Nehmen wir mal an, dass dein depot zu 3/4 aus gewinnen besteht. 1/4 deiner Verkaufserlöse sind also nicht zu versteuern, bleiben 18.750. berücksichtigt wird am ende aber auch der persönliche Freibetrag ihv. Ca 8.600, es bleiben somit 10.200 zu versteuern übrig.  Es gibt dann obendrauf nochmal 800 freistellungsauftrag, bleiben 9.350.

Weil der persönliche Steuersatz hier deutlich unter 25% liegt, wird nach persönlichem steuersatz und nicht nach abgeltungssteuer versteuert, ich vermute irgendwo um die 15%, was etwa 1.000 € an steuern für das Jahr ausmacht. Effektiv nrauchst du also 26.000, was einem kapitalstock von 650.000 entspricht (4%-Regel).

Achtung, das ganze ist aus der sicht der Einkommensteuererklärung, d.h. so sieht es nach der zu erwartenden Erstattung aus! Du brauchst vermutlich einen größeren Puffer um das abzufedern und das Geld abeitet auch noht für dich während der Zeit, wo du es dem Finanzamt leihst.
Und wie gesagt,  die Zahlen sind unrealistisch, es geht mir nur um das Prinzip. Es ist weder so, dass der gesamte Kitalstock noch der gesamte benötigte Jahresbetrag mot 25%+x belastet wird.

Es wäre spamnend, da mal einen excelrechner zu bauen. Im Prinzip kann kan das aber eh erst realistisch einschätzen,  ein paar jahre bevor "es" soweit ist. Und dann ist ein Steuerberater vielleicht eine gute Idee...


(Edit) Auch muss gesagt werden,  dass ich nicht weiß,  ob es diese "Günstigerprüfung" nach der Reform 2018 noch gibt. Ich denke aber schon.
Ich bin auch Privatmann und Steuerlaie.
« Last Edit: March 16, 2017, 02:40:06 AM by DaKini »

Christof

  • Bristles
  • ***
  • Posts: 455
  • Age: 41
  • Location: Germany
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschlägen
« Reply #864 on: March 25, 2017, 06:12:25 PM »
re: book swapping

There aren't really sites. You can either use sites to sell/buy books, such as booklookers.de, or you can use one of the many public book shelves (öffentlicher Bücherschrank) that are available.

re: Kapitalertragssteuer

Die funktionert in den USA einfach anders. In Deutschland ist es viel schwieriger, außerhalb des Freibetrages steuerschonened zu investieren. Am besten gehst du bei allen Beträgen immer vom Nettobetrag aus, etwa bei der 4% Regwl.

Dr. Cheftunes

  • 5 O'Clock Shadow
  • *
  • Posts: 6
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #865 on: April 01, 2017, 02:36:34 AM »
Hey Guys!
This one is for my German Friends with a Question:

What is your thoughts on German Robo Advisors such as Scalable vs. Standard ETF-Investing?

I like the idea of "just putting away the money and never think of it again" like our American Friends do.

But i am not sure how accepted and reliable it is here in Germany.

Thanks for your Comments about that in advance!

DaKini

  • Bristles
  • ***
  • Posts: 303
  • Location: Germany, Munich area
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #866 on: April 02, 2017, 11:34:52 PM »
I would rather save the fees. It is easy work to select the next fund to invest into and done in few minutes (even less if you use atomatic tools like PortfolioPerformance).
Unless you have a very small portfolio or are investing very unregularly, it does not really matter that you eield a bigger chunk in one fund and not fractions in all of them. This is even more true with simple portfolios like the famous msci world/em mix.

I do this with region funds and about 2k everey 2 to 3 months.

brainfart

  • Stubble
  • **
  • Posts: 185
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #867 on: April 08, 2017, 07:08:40 PM »
Ich möchte mit 200 Euro monatlich anfangen und jeweils 100 Euro in zwei ETFs schieben.
Einen internationalen und einen europäischen und dann in der Tat nicht mehr drauf schauen.

Wie kommst du zu der AA? Aus welchem Grund möchtest du Europa so gnadenlos übergewichten? Glaubst du, Europa wird in den kommenden Jahrzehnten besser performen als der Rest der Welt? Du wirst drauf schauen müssen, erstens wenns um die Steuern geht (ändert sich einiges nächstes Jahr) und Rebalancieren sollte man auch nicht vergessen.

Christof

  • Bristles
  • ***
  • Posts: 455
  • Age: 41
  • Location: Germany
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #868 on: April 12, 2017, 04:02:39 PM »
I agree with DaKini. Why should I spent a lot of money for something I can easily do myself? Especially when we do not have a lot of tax saving options like tax harvesting or tax sheltered accounts.

whatlifecouldbe

  • 5 O'Clock Shadow
  • *
  • Posts: 53
  • Location: Germany
    • What Life Could Be - FI in Germany
Re: Mustachianism applied to German way of life // Deutsche MMM Ratschläge
« Reply #869 on: April 15, 2017, 03:06:46 PM »
Hello Germans!
Hallo Deutschland!

We're Emma (from Scotland) and Robert (from Romania) but to make it more complicated, we live in Stuttgart, Germany (for another month after which we're moving to Romania).
Hope to see some of you at the Financial Independence Week Europe (FIWE) in Timisoara which we're organising in September.
It's going to be a non-commercial fun event to meet like-minded people, eat some local food, dring some local alcohol and most importantly: talk, talk, talk :)
Apply as long as there are spaces left.

The Jury is: Oliver (http://frugalisten.de), Mr RIP (retireinprogress.com) and the both of us.

All details here: http://whatlifecouldbe.eu/fiwe/

Würde mich freuen wenn mehr deutsche mustachians dabei sein wären!

Gruß,

Robert

In our blog we write about how we reached FI aged 32 with 2 kids in Germany.  http://whatlifecouldbe.eu

European mustachians, it's time to meet! We stated the Financial Independence Week Europe (FIWE), a non-commercial and fun mustachian week. Do you want to attend? http://whatlifecouldbe.eu/fiwe/